Grußwort

Foto: Stadt Bad Rodach

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

verehrte Gäste,

zu unserer aktuell größten Baumaßnahme in der Heldritter Straße möchte ich Ihnen mitteilen, dass wir im Zeitplan liegen. Die Firmen arbeiten zuverlässig und wir sind zuversichtlich, dass beim Lesen dieses Artikels die Coburger Straße schon wieder befahrbar ist. Die Bauarbeiten in diesem ersten Bauabschnitt dauern bis Ende des Jahres 2020 an. Ab Frühjahr bis Jahresende 2021 wird die Kreisstraße in zwei weiteren Bauabschnitten bis zum Ortsende von Bad Rodach ausgebaut. Ich bitte alle Betroffenen um Verständnis, dass durch die Bauarbeiten und Sperrungen Unannehmlichkeiten leider nicht zu vermeiden sind.

Leider mussten wir die für Ende November anberaumte Bürgerversammlung aufgrund des „lockdown light“ absagen. Gerne können Sie Ihr Anliegen, das Sie dort vorbringen wollten, direkt an die Stadt senden: Stadt Bad Rodach, Markt 1, 96476 Bad Rodach oder per E-Mail: sekretariat@bad-rodach.de. Wir werden Ihre Anfrage zeitnah beantworten. Sobald ein neuer Termin bekannt ist, werden wir diesen wieder im Rodachtal-Kurier und den Tageszeitungen veröffentlichen.

Bad Rodach geht an diesem Jahresende einen etwas anderen Weg, und möchte Sie dazu gerne einladen. Trotz der Absage unserer Fränkische Weihnacht und unseres Lebenden Adventskalenders in der Vorweihnachtszeit wollen wir die Weihnachtszeit uns spüren lassen. Machen Sie mit! Schmücken Sie Ihre Fenster und Vorgärten, so dass die Weihnachtsstimmung bei einem Spaziergang auf jeden übergeht.

Unterstützen Sie durch Ihren Geschenkeeinkauf unsere Bad Rodacher Einzelhändler, Gastronomen und unsere ThermeNatur, sie danken es Ihnen mit einer Gutscheinaktion. Nur so können wir den Flair unserer Stadt mit kleinen Geschäften vor Ort erhalten. Gerade in so schweren Zeiten ist einem bewusst, welche Besucherfrequenz wie wichtig die Therme und der Tourismus für unsere Stadt bringen.

Auch die Päckchen vom Nikolaus, die an der Fränkischen Weihnacht immer an die Bad Rodacher Kinder verteilt wurden, werden in diesem Jahr direkt vom Christkind und Nikolaus in die Schulen und Kitas gebracht. Wir hoffen, damit allen Kindern eine kleine Freude zu bereiten.

Für diejenigen, die am Heiligen Abend den Gottesdienst besuchen möchten, hat sich die Eveng. Kirche mit Pfarrer Rosenzweig und Diakon Jochen Grams etwas einfallen lassen. Es wird in diesem Jahr zwei zeitgleiche Gottesdienste um 16 Uhr im Freien geben - einen auf dem Marktplatz und einen unter dem Sonnensegel im Kurpark.

Ein besonderes Jahr, das bei den Menschen in Erinnerung bleiben und sicher auch in den Geschichtsbüchern Erwähnung finden wird, geht zu Ende. Ich möchte mich bei Ihnen allen für Ihr besonnenes und verantwortungsvolles Verhalten sehr herzlich bedanken. Mein besonderer Dank gilt darüber hinaus all denen, die sich während des Jahres in welcher Weise auch immer in ihrer Freizeit für unser Gemeinwesen eingesetzt haben, um für andere da zu sein.

Ihnen allen wünsche ich eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Ihr/Euer

Tobias Ehrlicher

1. Bürgermeister