Grußwort

Foto: Stadt Bad Rodach

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

verehrte Gäste,

ich möchte diese Ausgabe des Rodachtal-Kuriers nutzen und das Thema Sauberkeit innerhalb der Stadt Bad Rodach, einschließlich der Stadtteile, anzusprechen. Festzustellen ist, dass vor manchen Grundstücken Gras und sonstige Gewächse aus den Fugen der Entwässerungsrinne bzw. der Bordsteine herauswachsen und einen ungepflegten Eindruck vermitteln. Diesbezüglich bitte ich, den Reinigungs- und Reinhaltungspflichten entsprechend der in der Stadt gültigen Straßenreinigungs- und Winterdienstverordnung regelmäßig nachzukommen.

Ich möchte allerdings auch das ständige Ärgernis „Hundekot“ aufgreifen. Erfreulich ist, dass mittlerweile viele Hundehalter*innen entweder eigene Hundekotbeutel mit sich führen oder die von der Stadt aufgestellten Spender zweckentsprechend nutzen. Leider ist das Bewusstsein, die Hinterlassenschaften des treuen Begleiters aufsammeln und ordnungsgemäß entsorgen zu müssen, noch nicht bei allen eingekehrt.

Innerhalb der Stadtverwaltung wurde festgelegt, dass erstmalige Verstöße mit einem Verwarnungsgeld von 50 € geahndet werden. Sollten sich derartige Verstöße wiederholen, wird ein Bußgeldverfahren gegen den/die Hundehalter*in eingeleitet. Da mittlerweile auch Kinderspielplätze von Hundekothaufen nicht verschont bleiben, möchte ich hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass Kinderspielplätze mit Hunden nicht betreten werden dürfen. Auch diese Verstöße wird die Stadtverwaltung spürbar ahnden.

Leider müssen nun doch unsere lieb gewonnenen Veranstaltungen, wie der Seniorennachmittag, den Neubürgerabend und die Sportlerehrung aus Rücksicht auf unsere Mitbürger*innen absagen. Diese Zusammenkünfte können aufgrund der Witterung im November nur in geschlossenen Räumen stattfinden. Das Risiko einer Ansteckung möchten wir nicht eingehen. Hier hoffen wir auf Ihr Verständnis.

Alle Neubürger möchte ich auf diesem Weg noch einmal herzlich bei uns in der Stadt Bad Rodach begrüßen und bitten, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, direkt auf die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung zuzugehen. Melden Sie sich bei unserer Zentrale 09564 9222-0, hier werden Sie entsprechend weitergeleitet.

Beglückwünschen zu einem guten Start möchte ich unsere 47 Erstklässler, davon 26 Mädchen und 21 Jungs, die seit September die Grundschule in Bad Rodach besuchen.

Ich hoffe, alle sind gesund aus dem Urlaub wieder zurück und können in diesem Schuljahr den Umständen entsprechend durchstarten.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr/Euer

Tobias Ehrlicher

1. Bürgermeister