Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten

Sie wollen die Gegend um Bad Rodach erkundigen? Dann finden Sie hier verschiedene Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten der Region.

A

C

  • Puppen Kleine Inge im Vergleich zu Barbie
  • Puppengesicht
  • Puppenstube

D

  • Kinderwagen
  • Körbe weben
  • Korbsessel
  • Stube
  • Auf dem Dorfplatz
  • Flugzeuge und Drachen
  • Kinder beim Malen
  • Deutsches Spielzeugmuseum

E

  • Julius Weidner
  • Eingangsbereich
  • Ladenfläche
  • Ladenflächen
  • Verkaufsraum
  • Verkaufsräume
  • Weihnachtsaustellung
  • Austellungsraum
  • Haibecken
  • Rochen
  • Schildkröte
  • Emmg Ausstellung
  • emmg Karin Mann
  • emmg Muspaed
  • emmg vera Liskova

G

Das Highlight für Groß und Klein in Thüringen mit über 3000m² AdventureGolf auf einer einmaligen Anlage, 75 Stationen im Kletterpark, Klettern mit dem KiKANiNCHEN für Kinder ab 3 Jahren, eine Riesenschaukel und der FreeDrop-Sprung aus bis zu 5 Meter in ein Luftkissen.

  • Golfkletterpark
  • Golfkletterpark
  • Golfplatz - Golfkletterpark
  • Freedrop - Golfkletterpark

H

Im Obergeschoß des Jadschlosses – Haus des Gastes befindet sich das Heimatmuseum. Dort gibt es Sammlungen zur Stadtgeschichte sowie zur heimischen Wirtschaft.

Dessen Öffnungszeiten:

An jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 15.00-16.30 Uhr und an verschiedenen Stadtfesten.

Eintritt: frei

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

  • Jagdschloss
  • Alte Küche
  • Kloster Veßra
  • Kloster Veßra
  • Kloster Veßra von oben
  • Kinder-Kletter-Ecke

J

In diesem Gebäude befinden sich die Gästeinformation sowie das Stadtmarketing.

  • Jagdschloss

L

Telefonnummer der Kasse

  • Die mittelalterliche Prachtburg
  • Leuchtenburg am Abend
  • Innenhof
  • Burgansicht
  • Panoramablick
  • Porzellanwelt
  • Alchemistenlabor
  • weltgrößte Porzellanvase

M

N

  • 09564 1550

Von Mai bis September findet jeden Donnerstagabend der traditionelle Nachtwächterrundgang statt.

Treffpunkt: Jagdschloss- Haus des Gastes 
19.30 Uhr Führung auf den Nachtwächterturm
20.00 Uhr Nachtwächterrundgang

  • Bertholdsburg
  • Amethyst Brasilien
  • Dinosaal
  • Herkulessaal mit Ritterrüstung

Das Museum hat seinen Ursprung in der Sammeltätigkeit von Herzog Franz von Sachsen-Coburg und Saalfeld (1757 – 1806). Mittlerweile gehört es mit seinen 2300 qm Ausstellungsfläche zu den größten seiner Art in Bayern und bildet durch die Qualität seiner Exponate eine Bildungsstätte ersten Ranges.

Anfahrt
Entfernung: 18 km; mit dem Auto ca. 20 Minuten; mit dem Zug ca. 40 Minuten

R

  • Blick in die Schauanlage
  • In der Schauanlage
  • Schutzhütte Amerika
  • Meiler
  • Spinne
  • Rennsteighexe zum Kräutertag

S

Saalfelder Feengrotten - Das Schaubergwerk

Vom Alaunschieferbergwerk zu den „farbenreichsten Schaugrotten der Welt“ – so ließe sich die Geschichte der Feengrotten wohl am besten beschreiben.

Mit dem traditionellen Bergmannsgruß „Glück auf!“ beginnt die Führung durch „Thüringens Wunder tief im Berg“.

Unzählige Tropfsteingebilde in bunter Farben- und Formenpracht zieren die Wände, Decken und Sohlen der Grotten und machen die unterirdischen Hohlräume zu einem natürlichen Kunstwerk.

  • Durchatmen im Heilstollen
  • Märchendom
  • Tropfsteine zum Anfassen
  • Zauberhafte Feen

Schloss Callenberg gehört seit Generationen der Herzoglichen Familie Sachsen-Coburg und Gotha, die während des 19. Jahrhunderts ihre Glanzzeit erlebte. Durch geschickte Heiratspolitik gelang den „Coburgern“ der rasante Aufstieg zur international bedeutendsten Adelsdynastie. Vier europäische Königshäuser trugen den Namen: Belgien, Portugal, Bulgarien und Großbritannien.

Das Schloss und die kostbare Ausstattung erzählen diese spannende Familiengeschichte. Besondere Highlights sind die Schlosskapelle, die Beletage, der Rote Salon und der Rosengarten. Die Ausstellung umfasst Gemälde, Uhren, Porzellan und wertvolle Möbel, wozu auch zahlreiche wunderschöne Exemplare von Röntgen-Möbeln gehören.

Im Westflügel präsentiert der Deutsche Schützenbund das Deutsche Schützenmuseum als Zeitreise durch die Kulturgeschichte des Schützenwesens und Sportschießens u.a. mit einer der größten Sammlungen von Olympia-Fackeln in Deutschland.

  • Kapelle
  • Röntgenmöbel
  • Roter Salon
  • Rosengarten mit Glockenturm
  • Schloss Ehrenburg Coburg
  • Gobelinzimmer - Schloss Ehrenburg
  • Riesensaal - Schloss Ehrenburg
  • Thronsaal - Schloss Ehrenburg
  • Schloss Rosenau
  • Gemeinschaftszimmer - Schloss Rosenau
  • Marmorsaal - Schloss Rosenau
  • Park - Schloss Rosenau

Im Winter Thüringens größtes und schneesicherstes alpines Skigebiet mit 4,5 km Pistenkilometer auf 8 Strecken mit allen Schwierigkeitsgraden. Ein Freeridebereich und 35 km Loipen und Skiwanderwege lassen das Herz eines jeden Aktivsportlers höher schlagen. Täglich von 9 -17 Uhr geöffnet. Nachtski Donnerstags und Freitags von 17:30 - 21 Uhr. Weitere Infos zum aktuellen Skibetrieb finden Sie auf der Website.

Im Sommer ein Paradies für Mountainbiker mit Downhill- und Freeride-Strecken sowohl für Anfänger als auch für echte Pros. Lift, Fahrradverleih mit Fun-Geräte-Verleih und Gastronomie sind Mittwochs, Samstags und Sonntags von 10-17 Uhr geöffnet. 

  • Skiarena Silbersattel
  • Skiarena Silbersattel
  • Bikearena Silbersattel
  • Bikearena Silbersattel

Eiswelt von Oktober-März geöffnet

T

  • Teddyausstellung
  • Teddyrunde
  • Teddy Jahrmarkt

V

Kunstsammlungen

Außergewöhnliche Sammlungen von Rüstungen und Kriegswaffen, teilweise aus dem ehemaligen Zeughaus der Veste stammend, Jagdwaffen und Jagdgerät, kostbares Kunsthandwerk, die ältesten erhaltenen Kutschen der Welt, die Große Hofstube mit dem größten vollständig erhaltenen Eisengußofen, die Lutherstube, Bilder von Dürer, Cranach d.Ä. und Grünewald oder das einzigartige Jagdintarsienzimmer machen den Besuch der Veste Coburg zu einem einmaligen Erlebnis; Veranstaltungen.

Anfahrt
Entfernung: 18 km; mit dem Auto ca. 20 Minuten; mit dem OVF-Bus Linie 8313 oder 8315 ca. 40 Minuten; mit dem Zug ca. 40 Minuten

  • Artillerieausstellung - Veste Coburg
  • Hofstube - Veste Coburg
  • Lutherzimmer - Veste Coburg
  • Ritter auf der Veste Coburg

W

  • Prunkwaffen
  • Waffenausstellung
  • Teich mit Blumen
  • Hirsche
  • Reh Pärchen
  • Reh
  • Waschbär
  • Wolfsrudel

Z

Das Zweiländermuseum Rodachtal - Wo Geschichte erlebbar wird 

In den Kemenaten als Teil einer mittelalterlichen Kirchwehranlage befindet sich seit dem Jahr 2009 das Zweiländermuseum. Ein Rundgang durch das Haus zeigt mit Hilfe von Bildern, Erläuterungen, Filmen und Exponaten die spannende Geschichte des 20. Jahrhunderts im Rodachtal. Beginnend mit der Monarchie unter Kaiser Wilhelm II führt die Zeitreise über den ersten und zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit. Besonderes Augenmerk gilt der schicksalhaften Teilung Deutschlands und dem darauf folgenden Leben auf beiden Seiten des unüberwindbaren Grenzzaunes bis hin zur glücklichen Wiedervereinigung 1989. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Geschichte der Menschen in den Dörfern und kleinen Städten des Rodachtals.

  • Das Museum von Außen
  • Glocken Ausstellung
  • Grenzmodell