Aktuelles

Bad Rodach strebt Auszeichnung als Fairtrade Stadt an

Liebe Gäste und liebe Nachbarn*Innen in Bad Rodach und der Region,

Fairtrade bedeutet anständig, ehrlich und gerecht zu handeln. Dabei geht es um eine angemessene Entlohnung und optimierte Arbeitsbedingungen für die Produzierenden von Kakao, Kaffee und vielen anderen Gütern. Ebenso wird für die Abschaffung von Kinderarbeit, die beispielsweise in Kakaoproduzierenden Ländern gang und gäbe ist, gekämpft. Diese Kinder verspritzen hochgiftige Pestizide, jäten Unkraut mit Macheten und tragen schwere Säcke mit geernteten Bohnen. Zudem arbeiten sie oft in langen Schichten, wenn sie doch in die Schule gehen sollten.

Die Stadt Bad Rodach möchte einen Beitrag zum fairen Handel leisten. Der Bad Rodacher Stadtrat hat daher in seiner Sitzung am Montag den 22.06. 2020 einstimmig dafür plädiert sich um die Auszeichnung als Fairtrade-Stadt zu bewerben. Damit ist das erste von fünf Kriterien erfüllt.

Als nächstes gilt es nun eine Steuerungsgruppe zu etablieren, die den Prozess begleitet, Aktivitäten zur Thematik plant und dokumentiert, Schwerpunktthemen für den fairen Handel vor Ort zu setzt, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit organisiert und koordiniert sowie den Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten gewährleistet.

Für diese Steuerungsgruppe werden engagierte Bürger*Innen und aufgeschlossene Geschäftsleute aus der Stadt und den Ortsteilen gesucht, denen der faire Handel in Bad Rodach am Herzen liegt. Regionalität und Nachhaltigkeit sollen dabei nicht vernachlässigt werden.

Wer gerne in der Steuerungsgruppe mitarbeitet und sich konkret für den fairen Handel einsetzen möchte, ist herzlich willkommen. Dafür einfach eine E-Mail an stadtmarketing(at)bad-rodach.de senden.

Bad Rodach, 26.06.2020