Direkt:

Bad RodachTourismusStadtführungen in Bad RodachSchloßführung

Inhalt:

Das ehemalige herzogliche Jagdschloß in Bad Rodach um 1820

Herzogin Luise von Sachsen-Coburg-Saalfeld

„Zuerst kommt man in den Speisesaal, dann in mein Wohnzimmer, hellblau und weiß“…
So schreibt Herzogin Luise von Sachsen-Coburg-Saalfeld an ihre Freundin Auguste über das Jagdschloß zu Rodach.
Früher weilten die Coburger Herzöge mehrmals im Jahr in Rodach:
Aus dem Gestüt auf dem Schloßplatz wählten sie ihre Pferde. 1748 ließ Herzog Franz Josias das Jagdschloß errichten. Die herzoglichen Familien kamen zu Einwei-hungen und Ausstellungen, jeden Herbst mit Hofstaat gar mehrere Wochen zur Jagd. Selbst Leopold, König von Belgien, und Ferdinand, König von Portugal, übernachteten gerne im Jagdschloß.
1874 wurde es „Schloßschule“, 1982 zum „Haus des Gastes“ umgebaut. Vieles hat sich verändert. Wie aber war das damals? Wo befanden sich die Wohn-, Schlaf- und Empfangsräume? Und wie sahen sie aus?
Wo und wie logierte die Herzogsfamilie in früherer Zeit?
Eine Schloßführung – mit Keller…

Durchführung:
Frau Dr. Anja Ulrike Augustin
Frau Hedda Hanft

Dauer: ca. 1 Std.
Preis: 50 €

Kontakt:
Gästeinformation Bad Rodach
Schlossplatz 5
96476 Bad Rodach
Tel. 09564 / 1550 oder 19 433
E-Mail: gaesteinfo@bad-rodach.de

Seite drucken