Direkt:

Der Neue-Presse -Firmenlauf startet am Freitag, 7. September, in Bad Rodach

Mit Bürgermeister Tobias Ehrlicher an der Spitze liefen Unterstützer des Neue-Presse-Firmenlaufs bereits jetzt einen kleinen Teil der Strecke ab.

Für Bürgermeister Tobias Ehrlicher ist das „eine tolle Sache“.

Freude am Laufen in entspannter Atmosphäre: Das, sagt Antje Habermann, steht im Mittelpunkt des Firmenlaufs der Neuen Presse. Er findet am Freitag, 7. September, in Bad Rodach statt. Er richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberfränkischer und Südthüringer Unternehmen, „egal, ob Ich-AG oder Weltkonzern, Behörde oder Institution“, so die NP-Marketing- und Vertriebsleiterin.

Mitmachen kann jeder, vom Auszubildenden bis zum Firmenchef, vom Leistungssportler bis zum Gelegenheitsläufer. „Wichtig ist, dass sie als Team antreten“, betont Habermann. Und: An den Start gehen können sowohl Läufer als auch Walker. Bürgermeister Tobias Ehrlicher freut sich, dass die NP ihren Firmenlauf, der im vergangenen Jahr erstmals in Neustadt bei Coburg ausgetragen wurde, heuer in Bad Rodach ausrichtet. „Das ist eine tolle Sache, weil die Gemeinschaft im Vordergrund steht und nicht der Wettbewerbsgedanke“, sagt Ehrlicher. Er freue sich, „dass so viele Unternehmen aus Bad Rodach ihre Teilnahme bereits zugesagt haben“. Vielleicht, so der Bürgermeister, könne aus dem NP-Firmenlauf eine dauerhafte Einrichtung in Bad Rodach werden.

Christian Grunow, Geschäftsführer des Medical Parks, verweist darauf, wie wichtig betriebliches Gesundheitsmanagement ist, das in der Rehabilitationsklinik in Bad Rodach einen hohen Stellenwert einnehme. „Wir sind interessiert daran, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fit und gesund bleiben.“ Deshalb unterstütze der Medical Park den NP-Firmenlauf gerne, „zumal wir eine langjährige Tradition mit dem Marathonlauf haben“. Und: „Wir nehmen gerne die Gelegenheit wahr, uns zu beteiligen, wenn sich in Bad Rodach etwas für den Breitensport tut.“ Gunter Hölig ist Therapieleiter im Medical Park. Firmen, sagt Hölig, kämen nicht umhin, Angebote für Gesundheit und Fitness ihrer Beschäftigten vorzuhalten. Und da sei Laufen ideal, vor allem dann, wenn – wie beim NP-Firmenlauf – nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund steht. Die fünf Kilometer lange Strecke, die durch den Kurpark und die Innenstadt führt, könne selbst von Untrainierten absolviert werden. „Fünf Kilometer hat der Mensch früher täglich zurückgelegt“, weiß Gunter Hölig. Und wenn man das noch neben dem Chef oder Kollegen tue, „dann ist das eine schöne Sache“.

Mit dabei ist auch die Haba-Firmenfamilie, die heuer ihr 80-jähriges Bestehen feiert. „Der NPFirmenlauf hier in Bad Rodach ist ein Heimspiel für uns. Die Haba- Firmenfamilie und die Stadt gehören zusammen“, sagt Katharina Krappmann, die für die Unternehmenskommunikation zuständig ist. Die Teilnahme am Lauf sei „eine schöne Gelegenheit, das unter Beweis zu stellen“.

Die Valeo Klimasysteme GmbH war schon beim ersten Firmenlauf in Neustadt dabei, „mit Teams aus Bad Rodach und Kronach“, berichtet Kathrin Weinmar. Sie ist im Unternehmen für Marketing und externe Kommunikation verantwortlich. Klar, dass Valeo bei der zweiten Auflage des Laufs in Bad Rodach wieder mitmacht. „Man kann den Kopf nur dann freibekommen, wenn man sich bewegt“, sagt Weinmar. „Wenn wir eine solche Veranstaltung in Bad Rodach haben, dann müssen wir dabei sein“, betont die Valeo-Sprecherin.

Von einem „guten Event, das den Teamgeist stärkt“, spricht Christian Reiter, Betriebsleiter Coburg/Dörfles- Esbach von Auto Müller. Reiter freut sich schon auf den Start seiner Mannschaft, „weil wir uns als Team sportlich betätigen können“. Das unterstreicht Susanne Becker, Inhaberin des Rewe-Marktes in Bad Rodach: „Die Teilnahme festigt unsere Gemeinschaft.“

Stine Michel, Geschäftsführerin der ThermeNatur, ist stolz darauf, dass man dabei habe mitwirken können, den Neue-Presse-Firmenlauf 2018 nach Bad Rodach zu holen „und dass wir die Ersten waren, die Antje Habermann wegen einer Beteiligung angesprochen hat“. Matthias Engelhardt, Marktbereichsleiter der VR-Bank Coburg, spricht von einer „tollen Gemeinschaftsveranstaltung“. Sie zeichne aus, „dass man in der heutigen stressigen Zeit als Belegschaft etwas ohne Leistungsdruck gemeinsam unternehmen kann“. Das Kurhotel Bad Rodach beteiligt sich nach den Worten seines Geschäftsführers Michael Amthor, „weil wir sportliche Aktivitäten gerne fördern“. Das Kurhotel habe sich zum einen Fitness und Sport auf seine Fahnen geschrieben, zum anderen trage das Unternehmen gerne dazu bei, Bad Rodach in der Region noch bekannter zu machen. Der NPFirmenlauf sei dafür ein weiterer Mosaikstein.

Mit Bürgermeister Tobias Ehrlicher an der Spitze liefen Unterstützer des Neue-Presse-Firmenlaufs bereits jetzt einen kleinen Teil der Strecke ab.

(Foto: F. Wunderatsch
Text: Wolfgang Braunschmidt)

Inhalt:

Seite drucken