Direkt:

Bad RodachStadtverwaltungRathaus AktuellUmrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED

Inhalt:

Das Klimaschutzprojekt

Umrüstung der Strassenbeleuchtung
in der Stadt Bad Rodach und seinen Ortsteilen
auf LED-Beleuchtung
wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministerium gefördert.

Die Leuchtmittel HQL (Quecksilber Dampf Lampen) in unseren Pilzleuchten dürfen seit 2015 nicht mehr produziert werden.
Die Pilzleuchten sind teilweise 50 Jahre alt und waren teilweise stark verwittert.

Im Stadtgebiet wurden 351 LED Lampen mit 18W bzw. 20W installiert

Die alten HQL Lampen verbrauchen 90.445,36 kW/h im Jahr.
Durch die Umrüstung auf LED Lampen ist ein Verbrauch von 15.313,43 kW/h im Jahr möglich.
Das Bedeutet eine Energieeinsparung von 75.131,93 kW/h Jahr,
das entspricht einer tatsächlichen Stromverbrauchsreduktion von rd. 83 %.
Durch eine Umrüstung auf LED Beleuchtung können somit 17.280,34 €/Jahr Stromkosten eingespart werden.

Durch das umgesetzte Klimaschutzprojekt wird eine CO2-Einsparung von 870 t in 20 Jahren erreicht.

Die LED Lampen wurden von der Fa. Trilux GmbH & Co.KG, Arnsberg geliefert und montiert.

Die Abrechnungssumme beläuft sich auf 127.796,72 €
Angeforderte Fördermittel als Bundesanteil mit 25% sind 31.949,18 €
Verbleibende Eigenmittel 95.847,54 €

Bad Rodach, den 20.11.2019

STADT BAD RODACH

Tobias Ehrlicher
1. Bürgermeister

Seite drucken