Direkt:

Bad RodachStadtverwaltung

Inhalt:

Stadtverwaltung Bad Rodach

1. Bürgermeister Tobias Ehrlicher

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
verehrte Gäste,

zunächst möchte ich unserem neu gewählten Landrat, Herrn Sebastian Straubel, herzlich gratulieren und ihm alles erdenklich Gute in seinem neuen Amt wünschen. Ich bin mir sicher, dass sich an der bisherigen guten, auf Vertrauen beruhenden Zusammenarbeit nichts ändern wird und der Landkreis Coburg mit Sebastian Straubel als Landrat weiterhin der Stadt Bad Rodach unterstützend zur Seite stehen wird. Lieber Sebastian, ich werde Dich gerne zum Wohle unseres schönen Landkreises tatkräftig unterstützen.

Bedanken möchte ich mich bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die tagsüber für einen geordneten Wahlablauf gesorgt und am Abend zügig das Wahlergebnis ermittelt haben.
Ich verbinde diesen Dank mit der Bitte, dass sich auch für die Europawahl am 26.05.2019 wieder zahlreiche Freiwillige melden, die als Wahlhelfer tätig sein wollen.
Interessierte melden sich bitte im Bürgerbüro bei Frau Sabine Graßmuck oder per Telefon 09564 9222-15 oder per E-Mail: sabine.grassmuck@bad-rodach.de.

Ein Dauerbrenner ist nach wie vor der Neubau von Stromtrassen. Leider kann es sein, dass der Landkreis Coburg über die P44 oder P44 mod. eine weitere Stromtrasse bekommt. Sie können sicher sein, dass ich mich dafür einsetzen werde, dass diese Leitung nicht kommen wird. Insbesondere aus dem Grund, weil ich dafür keinen Bedarf erkennen kann. Beim Verfahren zur Erstellung des Netzentwicklungsplans – also des Plans, der neue Stromleitungen festlegt – habe ich die Vermutung, dass die Bevölkerung und die Kommunalpolitiker von den Entscheidungsträgern beim Bund bewusst im Unklaren gelassen werden. Wichtig ist, dass sich die Städte und Gemeinden des Coburger Landes, gleich ob im westlichen oder im östlichen Bereich des Landkreises, nicht durch diese irreführende Verfahrenstaktik auseinander bringen lassen, sondern der ursprünglich vereinbarte Gemeinschaftsgedanke erhalten bleibt und gemeinsam gegen weitere Stromtrassen im Coburger Land protestiert wird. Ich gehe davon aus, dass aufgrund der Befürchtung, von einer weiteren Stromtrasse betroffen zu sein, weitere Protestaktionen initiiert werden und bitte Sie, liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger, diese Aktionen zahlreich zu unterstützen.

Hingegen erfreulich war der Artikel in den Tageszeitungen, dass vom Freistaat Bayern beim Bundesverkehrsministerium eine weitere Ausfahrt an der A 73 beantragt wurde, die zum geplanten Glender Kreisel führt – entspricht sie doch meiner Resolution, mit der ich mich anlässlich einer Besichtigung der Baustelle der St 2205 bei Wiesenfeld an Herrn Staatsminister Dr. Hans Reichhart gewandt habe. Diese Verbindung würde den Zu- und Abfahrtsverkehr zur bzw. von der A 73 für die Stadt Bad Rodach erheblich verbessern.

Tobias Ehrlicher
1. Bürgermeister
STADT BAD RODACH

Bürgerservice

Bad Rodach von A-Z

In der Rubrik Bürgerservice haben wir für Sie Einrichtungen, Vorgänge und Informationen nach Alphabet sortiert. Sie können gezielt nach Stichworten suchen und so neben Ansprechpartnern in der Stadtverwaltung auch Adressen verschiedener Firmen und Einrichtungen finden.

Rathaus aktuell

Neuigkeiten aus der Stadtverwaltung

Aktuelles und Wissenswertes aus dem Rathaus und rund um die Stadt Bad Rodach.

Stadtgeschichte

Die Historie von Bad Rodach

Bereits im Jahre 800 gehört das Rodacher Gebiet einer der 16 Untergaue des fränkischen Grabfeldgaues an. Die Anfänge des Ortes dürften jedoch bis in die zweite Hälfte des 8. Jahrhunderts zurückreichen.

Made in Bad Rodach

Produkte und Können

In der Stadt Bad Rodach steckt Leistung, Kraft, Qualität, Innovation, Modernität: “Made in Bad Rodach” zeigt die Produkte unseres Könnens.

Rodachtal - Die Initiative

Die Stadt Bad Rodach ist Mitglied

Seite drucken