Direkt:

Bad Rodach

20. Roesler-Börse und Altstadtflohmarkt in Bad Rodach am 26.08.2017

Auch in diesem Jahr lädt der Rodacher Rückert-Kreis zur Roesler-Börse nach Bad Rodach ein. Die Roesler-Börse kann inzwischen auf eine langjährige Tradition zurückblicken, sie findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt.

Am Samstag, 26.08.2017, von 12.00 bis 17.00 Uhr, treffen sich wieder die Freunde und Sammler der Feinsteinguterzeugnisse aus der Fabrik von Max Roesler in Bad Rodach auf dem Schlossplatz vor dem „Haus des Gastes“ zu ihrem alljährlichen Treffen. Und wir freuen uns auf den zeitgleich stattfindenden Altstadtflohmarkt rund um das Jagdschloss, auf dem es immer interessante Dinge zu erstehen gibt und auch hier findet man an vielen Ständen Produkte aus der Feinsteingutfabrik Max Roesler, also lohnt sich auch dafür der Besuch an diesem Samstag in Bad Rodach. Vor sechs Jahren hat man sich dazu entschlossen, beide Veranstaltungen zusammenzulegen . Die absolut richtige Entscheidung, wie sich sehr schnell herausstellte.

Zur diesjährigen Roesler-Börse werden wieder viele Besucher erwartet. Wir sollten dazu eine liebe Tradition wieder aufleben lassen: Viele Jahre haben die Bad Rodacher Geschäftsleute und auch viele Privatleute Roeslerprodukte in ihren Schaufenstern dekoriert und es war immer eine Freude zur Roesler-Börse durch Bad Rodach zu spazieren und sich all die schönen Stücke anzuschauen. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder darauf. Am Samstagabend um 19.00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, in die Gaststätte “Zum lustigen Kegler” zu kommen zu einem gemeinsamen Abschluss mit interessanten Gesprächen und einem Vortrag von Rolf Peters.

Wer an der Roesler-Börse oder am Altstadtflohmarkt aktiv mit einem Stand teilnehmen möchte, erhält Informationen bei der Stadt Bad Rodach unter der Telefonnummer: 09564/922215. Im Rathaus kann man auch Plakate und Flyer bekommen, wir freuen uns, wenn für die Roesler-Börse und den Altstadtflohmarkt ordentlich die Werbetrommel gerührt wird.

Das Heimatmuseum hat an diesem Tag für das Publikum geöffnet.

Für den Flohmarkt sind die nachfolgenden Regeln zu beachten:

1. Der Flohmarkt findet auf dem oberen Teil des Schlossplatzes, vor dem Rathaus sowie in der Herren- und Kirchgasse statt. Auf den Schlossplatz kann zum Be- und Entladen nur über die Lempertshäuser Straße gefahren werden, Autos und Wohnmobile dürfen aus Platzgründen am Stand nicht stehenbleiben und müssen nach dem Entladen weggefahren werden. Unberechtigt auf dem Marktgelände parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig entfernt! Vor dem „Haus des Gastes“ dürfen keine Flohmarktstände aufgebaut werden!

2. Die Standgebühr für den Flohmarkt beträgt 1,50 € pro Meter. Kinderstände sind bis 3 m nur dann gebührenfrei, wenn die Kinder selbst ihre eigenen Sachen verkaufen. Sind Eltern, Großeltern oder sonstige Erwachsene mit am Stand, wird die Standgebühr fällig.

3. Da die Standgebühren sehr gering sind, müssen leere Kartons oder Artikel, die nicht verkauft wurden, wieder mitgenommen werden. Die Stände sind sauber und ordentlich zu verlassen, sonst erhöhen sich die Standgebühren für die nächsten Flohmärkte.

4. Eine Reservierung ist nicht notwendig. Der Eingang zum Schlossplatz von der Lempertshäuser Straße wird ab 10.00 Uhr geöffnet, ab diesem Zeitpunkt ist der Aufbau von Flohmarktständen möglich. Soweit es der Standort zulässt, sind Pavillons erlaubt. Der Verkauf von Neuware ist auf keinen Fall zulässig!

5. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten, andernfalls muss mit einem Standverbot gerechnet werden!

Einzelheiten zur Roesler-Börse

1. Die für die Roesler-Börse vor dem „Haus des Gastes“ aufgestellten „Fränkischen Häuschen“ sind ausschließlich für Verkäufer gedacht, die Produkte der ehemaligen Rodacher Feinsteingut-Fabrik „Max Roesler“ verkaufen. Flohmarktstände dürfen in diesem Bereich nicht aufgebaut werden. Der Parkplatz in der Herrengasse ist ebenfalls ausschließlich für die Roesler-Börse reserviert.

2. Die Standgebühr für die Roesler-Börse beträgt 10 €. Bei Interesse an einem Häuschen ist auf jeden Fall eine Reservierung notwendig (Tel.: 09564/92 22 15).

Die Parkplätze vor dem Rathaus und in der Herrengasse sind an diesem Tag gesperrt!

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Bad Rodach, Frau Graßmuck, unter der Tel.Nr. 09564/92 22 15 oder sabine.grassmuck@bad-rodach.de.

Inhalt:

Seite drucken